17. Dezember 2015

Biberburg & Biberskulptur

Biber wieder in Babelsberg

Der Biber lebte einst weit verbreitet in der Nuthe, gestaltet die Auenlandschaft durch seine “Bautätigkeit“ und gab Babelsberg seinen Namen. Die Elemente des Biberreiches sind als Spielelemente im Sinnesgarten präsent. Der Spielrutschturm aus Robinienhölzern mit Tast- und Kletterelementen bietet taubblinden Kindern und Jugendlichen (ab 4 Jahren) spielerisch Tasterfahrung und Sinneserlebnisse. Die Enge der Biberburg spiegelt die Wahrnehmungswelt taubblinder Menschen wieder. Der Zugang zur Rutsche im Oberdeck ist nicht Barrierefrei ohne Hilfe zugänglich. Das Wasser, ein Element des Biberreiches, fließt in den Bau ein. Weitere vielfältige Materialien des Bibers dienen der Gestaltung der Fassade.

Eine Bibersitzskulptur aus Eiche soll noch entstehen und zum Pausieren einladen. Die Skulptur wird den Biber beim putzen darstellen. Seine Schwanzkelle dient der Stabilisierung.

Biberburg_web

1601_Biberburg_3_web

1601_Biberburg_Detail_3_web

1601_Biberburg_Detail_2_web

1601_Biberburg_web